Star Wars Episode 8: Die Letzten Jedi – Filmkritik (Deutsch)

Für Viele ist Star Wars: Der letzte Jedi (Episode VIII), der am wohl meisterwartete Film des Jahres und ab heute startet er endlich in den deutschen Kinos.

Inhaltsverzeichnis

Siegreich im letzten Gefecht aber dennoch stark geschwächt findet sich der Widerstand im Kampf mit der ersten Ordnung unter der Führung von General Leia Organa wieder. In Star Wars entzieht sich mal wieder der draufgängerische Pilot Pow zusammen mit dem Droiden BB-8 als treuen Gefährten dem Kommando. Die beiden ziehen wieder in die Schlacht und muten sich dabei zu viel zu. Während Finns (gespielt von John Boyega) Pläne einmal mehr durchkreuzt werden und er ein neues Abendteuer mit neuen Bekannten bestreitet muss.

Die Geschichte des Erfolgsfilms

Rey (gespeilt von Daisy Ridley) möchte mithilfe von Luke Skywalker herausfinden was ihre Bestimmung und Vergangenheit ist. Damit sie der letzte Jedi/ der letzte Jedi-Ritter werden kann, hat sie nicht viel Zeit. Kylo Ren (gespielt von Adam Driver), der boshafte General Hacks und der übermächtige Anführer Snoke verfolgen ihre eigenen Pläne. Die Pläne sind klar die Vernichtung des Widerstandes.

Star Wars Episode: 8 startet am 14 Dezember in den deutschen Kinos und dauert circa. 152 Minuten. Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben und der direkte Nachfolger von: Star Wars: Das Erwachen der Macht (Episode VII). Nicht wie viele denken Rogue One aus dem Jahre 2016.

Zur Erinnerung: Star Wars Episode VII war der Teil, indem Han Solo tragisch durch Kylo Ren ums Leben gekommen ist.

Alle Star Wars Fans warteten rund um den Erdball gespannt auf die neue Episode des Films. Man ist wie in einer Art Trance, wenn man sich über alle Kanäle hinaus bereits im Vorfeld mit den Filmen befasst. Ob es Filmmarathons oder ähnliches sind, alle Fans begeistern sich seit Jahrzehnten für die Filme und alle Serien, die dazu gehören.

Der Hype um Star Wars ist unglaublich

Aber so ein großer Hype um einen neuen Teil der Saga kann im Vorfeld manchmal auch dafür sorgen, dass Erwartungen zu hoch gesetzt werden. Man wird eventuell sogar dann enttäuscht den Kinosaal verlassen. Allerdings konnten wir nach dem Kinobesuch feststellen, dass der Film sehr großen Spaß macht. Man würde am liebsten direkt wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht.

Wir mögen den Film sehr, da viele Themen tiefer gehen und emotionaler geladen sind, als man erst vermutete, sodass die klaren Grenzen zwischen Gut und Böse stückweit verschwimmen und im Vergleich zu Episode 7 doch deutlich weiter in die obig genannte Richtung geht.

Kritik der Redaktion zu Star Wars Episode 8

Der Film hatte für uns tolle Auftritte, schöne Figuren, neue Charaktere und ein Filmset, was keine Wünsche offenlässt. Der Sound des Films war Wahnsinn. Er war unglaublich stimmig und wir empfehlen jedem, das Ganze in einem Kino, wie das Kinopolis mit Dolby Atmos und einer rießigen Leinwand zu schauen.Das Orchester im Film war dermaßen imposant, wie es kaum ein Film vorher geschafft hat.

Für uns ist der Film eine richtig tolle Entwicklung nach vorne. Der Regisseur macht einen wahnsinnig guten Job, um die Zuschauer trotz der vielen Kritiken rund um das Thema der neuen Filme, umzuhauen.

Nehmen wir mal den Piloten Pow. Er ist eher als draufgängerischer Pilot bekannt und auch immer ein bisschen dazu neigt zu witzeln, wagemutig in die Schlacht zu ziehen und mit BB-8 an seiner Seite ein cooles Duo zu sein. Vor allem der neue Droide überzeugt wirklich jeden Star Wars Fan. Er ist nicht nur emotional, sondern auch wahnsinnig witzig. Dies kommt  in: Das Erwachen der Macht, besonders zur Geltung. Beispielsweise übernimmt er in einer Szene ein AT-ST und kämpft sich als Pilot durch die Armee der Sturmtruppler.

Der Zuschauer wird durch viele einzelne kleine Handlungsstränge neben der Haupthandlung geführt. Dabei wird die Korruption der Waffenhändler oder Sklavenhändler gezeigt oder wie es einzelnen Nebencharakteren bei den Schlachten zwischen der neuen Ordnung und dem Widerstand ergeht. Dabei geht es auch um die emotionalen Schicksale dieser und was sie erleben.

Ist Luke Skywalker noch der alte?

Ein wenig schwer ist uns die Art des „alten“ Luke Skywalker (gespielt von Mark Hamill) gefallen. Dieser ist in erster Linie sehr eigensinnig und sehr ungewöhnlich rüber gekommen. Mark Hamill, wirkt wie ein alter Mann auf einer einsamen Insel, welcher seit Jahrzehnten keine Menschen mehr gesehen hat. Wie es dazu kommt und was zwischen Luke und seinem Jedi Tempel und dessen eventuelle Rückkehr passiert, solltet ihr dennoch selbst anschauen. Diese Situation nimmt definitiv einen großen Bereich in der Handlung von Star Wars ein.

Charaktere, wie Snoke, haben wir uns deutlich anders vorgestellt, als sie schließlich im Film vorkamen und in was für Konflikten diese verstrickt sind. Bekannt war über Snoke lediglich, dass er sehr alt sein muss und Dinge, wie die Clonenkriege miterlebt haben muss. Snoke ist und bleibt aktuell einer der Charaktere, über die am meisten diskutiert und phyilosophiert wird, da er beide Seiten der Macht studiert hat und beide Seiten verwendet.

Diese Art von Machtnutzung haben wir als letztes in Charakteren wie Master Windu kennen gelernt, der als einer der wenigen zwischen beiden Mächten nach Belieben hin und her wechseln konnte. Snoke wirkt zuerst als alter Herrscher, der ein überdimensionalen Sternenzerstörer als Schiff besitzt.  komplette Kontrolle über die neue Ordnung hat und über jegliche Handlung von General Hacks und Kylo Ren (Adam Driver) bestimmen kann. Doch ca. auf der Hälfte des Films, wird man vom Gegenteil überzeugt und lernt die volle Macht von Snoke kennen.

Das Fazit des wohl besten Star Wars Teils

Alles in allem war der Film einfach nur umwerfend und bekommt von uns eine ausgezeichnete Wertung. In den 152 Minuten kommt nicht eine Sekunde langweilige auf. Star Wars: Episode 8 unterhält und erstaunt dabei nicht nur Star Wars Fans, sondern auch jene, die eventuell vor diesem Film nichts mit Star Wars am Hut hatten. Für uns definitiv der Film des Jahres 2018. Aber überzeugt euch sehr gerne selbst. Wir jedenfalls sind bereits auf Star Wars Episode IV sehr gespannt und freuen uns sehr auf die den Film.

Interessiert euch unsere Meinung noch weiter, dann schaut euch auch unsere anderen Reviews zu Filmen an → Alle Filmkritiken

Titelbild

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.